Das 9-Euro-Ticket ist ein voller Erfolg

Moritz Rauch
Moritz Rauch

Zuerst als finanzielle Entlastung bei steigenden Energiepreisen geplant, zeigten volle Busse und Bahnen und der millionenfache Verkauf des Tickets, dass viele Menschen bereit sind, den Nahverkehr zu nutzen, wenn ihnen ein bezahlbares Ticket zur Verfügung steht. Neben der Einsparung von Autofahrten und somit auch von CO2-Emissionen hat das 9-Euro-Ticket auch dafür gesorgt, dass Menschen, die sich die teuren Tickets sonst nicht leisten konnten, mehr Freiheit und gesellschaftliche Teilhabe erlangten.

Marten König

Marten König (Grüne Jugend): „Für uns ist klar, es muss ein dauerhaft deutlich vergünstigtes Ticket als attraktiven Anschluss an das 9-Euro-Ticket geben.“

Alles andere wäre ein fataler Schritt in die falsche Richtung und eine vergebene Chance. Die FDP darf dies auf Bundesebene nicht weiter blockieren. Für die Finanzierung gibt es viele Möglichkeiten wie die Streichung klimaschädlicher Subventionen wie des Dienstwagenprivilegs oder der Pendlerpauschale oder die Einführung einer Übergewinnsteuer für Energiekonzerne. Zur Steigerung der Attraktivität des ÖPNVs und somit einer erfolgreichen Verkehrswende gehören für uns allerdings auch massive Investitionen in den Ausbau von Verbindungen und Taktungen im Nahverkehr. Im Landkreis Osterholz sind dies für uns die Reaktivierung des Moorexpresses, eine Taktverdichtung auf der RS2 und ein deutlicher Ausbau des Busnetzes.“

Artikel kommentieren