Betreuungsbedarfe in den KITAs

André Hilbers, Gemeinderatsmitglied Ritterhude
André Hilbers

Die Fraktion hat im letzten Jahr einen Antrag eingebracht die Betreuungszeiten in der Kita Stendorf auszuweiten. Dies ist nicht geglückt, sollte aber in der folgenden Ausschusssitzung wieder auf die Tagesordnung. Nachdem dies leider nicht, wie eigentlich verabredet, automatisch erfolgte hat André Hilbers für die Fraktion den Antrag gestellt dies wieder auf die Tagesordnung zu setzen. Hier ist der Antrag dafür.

Antrag

Aufnahme eines Tagesordnungspunktes zum Thema Abfragepraxis von Betreuungsbedarfen in den gemeindeeigenen Kindertagesstätten sowie Anmeldeverfahren und Verteilung bei Bedarf nach längeren Betreuungszeiten.
Begründung:
Auf der letzten Sitzung dieses Ausschusses am 22.11.2021 wurde anlässlich eines Antrages der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen über das Verfahren der Abfrage von Betreuungsbedarfen, das auf einen Beschluss des Jahres 2007 zurückgeht, diskutiert. Dabei kam auch die Frage auf, inwieweit dem Betreuungsbedarf
bereits bei Erst-Anmeldung des Kindes entsprochen werden kann und wie die Verteilung in die Einrichtungen erfolgt. Frau Hastedt bot an, auf der nächsten Sitzung entsprechende Zahlen und Daten zu präsentieren.
Dabei geht es nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auch um die Frage, wie viele Eltern ihre Kinder nicht in der nahegelegenen Einrichtung anmelden können, da dort der bereits bestehende Betreuungsbedarf nicht abgedeckt ist, und von daher von vornherein längere Wege in Kauf nehmen müssen. Diese Fälle müssten nach unserer Ansicht bei der Eruierung des örtlichen Betreuungsbedarfes mit berücksichtigt werden, da diese Eltern ihre Kinder in der Regel lieber in die nahegelegene Einrichtung geben würden, wenn dort der Betreuungsbedarf abgedeckt wäre.
Im Übrigen sollte die begonnene Diskussion, ob die Abfrageregelung von 2007 noch zeitgemäß ist, nach Ansicht des Gremiums auf der folgenden Sitzung unter Vorlage entsprechenden Zahlen- und Datenmaterials fortgesetzt werden. Auf dieser Grundlage wurde unsererseits der vorgelegte Antrag vorerst zurückgezogen.

Artikel kommentieren