Grüne Jugend: Hundeköder in Ritterhude

Hundeköder in Ritterhude

Seit einiger Zeit werden in Ritterhude und Umgebung immer mehr Hundeköder ausgelegt. Diese können in Form von mit Rasierklingen gespickten Fleisch sein  bis hin zu Giftbrötchen. Diese grausamen Anschläge haben leider schon viele  Hunde getroffen. „Wir sind bestürzt über das Verhalten mancher Menschen und hoffen, dass dies bald ein Ende hat“, so Marten König und Moritz Rauch Sprecher der Grünen Jugend Ritterhude. 

Deswegen fordern wir, dass mehr von der Polizei und von der Gemeinde gemacht wird, um das Wohl unserer vierbeinigen Freunde zu schützen. Ebenfalls ist es gerade jetzt gefragt, noch aufmerksamer zu sein, wenn man mit dem Hund spazieren geht. Wenn Sie einen Köder finden, egal ob Sie einen Hund haben oder nicht, bitten wir Sie, bleiben Sie vor Ort und rufen die Polizei, damit noch mehr Leid verhindert werden kann. Hoffentlich können wir alle zusammen, dieses Leid, so schnell wie möglich stoppen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.